Über mich

 

Susanne Kellner (Sopran),

Geboren in Ostermiething, Oberösterreich

Sie musiziert seit frühester Jugend und erhielt Klavierunterricht seit dem 7. Lebensjahr. Schauspiel erlernte sie bei Dr. Karl Rössel – Majdan und Peter Cadiuz, Sprachgestaltung schließlich bei Mag. Wolfgang Peter.

Klassische Gesangsausbildung bei:

Kammersängerin Hilde Rössel–Majdan, Isabella Ma-Zach (Sopran, Dresdner Oper) und Dr. Alexander Mayr (Tenor und Countertenor, Lehrtätigkeit an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und im Max Reinhardt Seminar).

Weiterbildung:

Gesangsseminare im In- und Ausland, Meisterkurse im Rahmen der Sommerakademie Lilienfeld bei Gertraud Schulz und in Finnland/Espo im Rahmen einer Kooperation zwischen Österreich und Finnland.

Susanne Kellner ist eine vielseitige Konzertsängerin in den Bereichen Liedgesang, Kirchenmusik (solistische Auftritte in der Stiftsbasilika in Lilienfeld begleitet von Prof. Karen de Pastel an der Orgel), Oper bzw. Operette (zB Arien aus der Ungarischen Hochzeit, Zarewitsch und Giuditta; Musette-Walzer aus La Boheme, O mio babino caro aus Gianni Schicchi) und Musical (Lieblingsrolle: Eliza in My Fair Lady).

Ihre besondere Liebe gehört dem gehobenen Wienerlied und der Operette. Susanne Kellner ist eine „vielsaitige“ Künstlerin: Harfenistin, Komponistin, Malerin und Sängerin. 1983 trat sie in das Kuratorium für künstlerische und heilende Pädagogik ein und übernahm dort Lehrtätigkeiten.

Susanne Kellner verbindet ihre Musik mit naturalistischen Darstellungen über das harmonisierende Bindeglied Farbe. Alle Ausdrucksformen, so auch die Musik, besitzen eine ihnen eigene Farbe. Auf diesen Weg wurde sie von naturalistischen Eindrücken in die mit ihr verbundene und für sie wahrnehmbare transzendente Welt geführt. Damit ermöglicht sie dem Betrachter Einblicke in die „Anderswelt“.

 

Kontakt